Frank Thelen

Gründer, Unternehmer, TV-Star – Viele Berufsangaben treffen auf Frank Thelen zu. Aber in erster Linie ist er Visionär. Mit Unternehmergeist, Leidenschaft und einem feinen Gespür für die Interessen und Bedarfe der Konsumenten hat er seine Ideen verwirklicht. Auch mit der “Höhle der Löwen” unterstützt er die nächste Unternehmergeneration.

Durchbruch mit “Softer Solutions”

Als Jugendlicher interessierte er sich für das Skaten und Snowboarden. Gemeinsam mit anderen Skatern baute er in Bonn die größte Halfpipe Europas. Im Alter von 18 Jahren startete er durch und gründete das Unternehmen “Softer Solutions”. Dieses stellte eine moderne Plattform für die Produktion von CD-ROMs her. Damals gab es den Kalauer: “Viele Wege führen nach CD-ROM.”

Eine der ersten Webseiten

Zwei Jahre später fusionierte die Firma und brachte Multimedia-CD-ROMs heraus. Das neue Unternehmen “Create Media” gehörte zu den ersten in Deutschland, die eine eigene Homepage aufbauten. Bald darauf schuf er einen Router zur Verbindung des Internets mit lokalen Netzwerken. Nach der Insolvenz seines Unternehmen in Folge der geplatzten Internet-Blase gründete er die Firma “ip.labs”, die sich mit der Technik und Gestaltung von Digitalfotos befasste. Diese wurde innerhalb weniger Jahre zum Weltmarktführer.

Mit “Scanbot” gelang der nächste Erfolg

Frank Thelen entwickelte die Scanner App für Android und iOS “Scanbot”. Das innovative Produkt, das nach wenigen Wochen auf dem Markt mehr als eine halbe Million Nutzer erreichte, wurde von Apple mehrfach ausgezeichnet. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel erhielt er die Microsoft-Auszeichnung “Innovate 4 Society Award”.

Unterstützung von Jungunternehmen aus der “Höhle der Löwen”

Im Jahr 2014 startete Frank Thelen mit vier weiteren Unternehmern die Fernsehsendung “Höhle der Löwen”. In dem beim Sender VOX laufenden Format werben junge Gründer um Startkapital für ihre Geschäftsidee. Dabei agieren die Unternehmer nicht als Jury, sondern legen ihr eigenes Geld an, wenn sie von einer Idee überzeugt sind. So erhalten die Jungunternehmer, die sich in die Höhle der Löwen wagen, eine Chance, ihre Vision zu verwirklichen. Gleichzeitig erkennen die Zuschauer, was mit Kreativität und Mut alles möglich ist. In den sozialen Netzwerken wird jede Folge der “Höhle der Löwen” kontrovers diskutiert.

Weitergabe von Know-how

Später weitete Frank Thelen sein Engagement zur Förderung von Start-Up-Unternehmen aus. Um ambitionierte Jungunternehmer auf dem Gebiet von Technologie und Design finanziell und mit seinem Know-how unterstützen zu können, gründete er “Freigeist Capital”.

Autobiographie erschien 2018

Seine Autobiografie veröffentlichte Frank Thelen im Sommer 2018 konsequenterweise unter dem Titel “Startup-DNA“. Gleichermaßen vielsagend ist der Untertitel: “Hinfallen, aufstehen, die Welt verändern”.