Die Höhle der Löwen			Noch keine Bewertung

Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen hat in Deutschland längst Kultstatus erreicht. Inzwischen läuft die Unterhaltungsshow in der vierten Staffel beim Privatsender VOX. Die Ausstrahlung der ersten Folge fand am 19. August 2014 statt. Seitdem wurden neben einem Die Höhle der Löwen Special mittlerweile 39 Folgen produziert. Unter dem Hashtag #DHDL sorgt die Show bei jeder Ausstrahlung für eine Menge Aufsehen und Furore in den Socialen Medien wie Twitter und Facebook. Produziert wird die deutsche Unterhaltungsshow für VOX von Sony Pictures Television. Die Höhle der Löwen ist ein Ableger eines Konzepts, der Sendung Dragons’ Den. Diese wird weltweit vom produzierenden Unternehmen vermarktet und auch produziert. Während der Ausstrahlung der jeweiligen Staffel liegt Die Höhle der Löwen seit dem Start auf dem Primetime-Sendeplatz am Dienstag.

Die Investoren

Die Jury von DHDL, die Investoren, spielen eine tragende Rolle bei der Unterhaltungsshow. Vor ihnen müssen die Unternehmen und Startups, die an das Geld der Investoren wollen, einen Pitch hinlegen. Dieser Pitch soll “die Löwen” von der Idee oder dem Produkt überzeugen. Inzwischen gab es mehrere Wechsel bei den Investoren von Die Höhle der Löwen.

In den ersten beiden Staffeln von Die Höhle der Löwen saßen Lencke Steiner, Judith Williams, Vural Öger, Jochen Schweizer und Frank Thelen auf den Investorenstühlen. Lencke Steiner stieg nach der 2. Staffel von DHDL aus, prägt aber bis heute das Vokabular der Fans mit ihrem berühmten “Ich bin raus!”. Auf Steiner folgte als Löwe der Unternehmer Ralf Dümmel. Ebenfalls die Sendung verlassen hatte nach der 2. Staffel Vural Öger, der nach der Insolvenz von V.Ö. nicht mehr als Löwe weitermachte. Öger wurde durch Carsten Maschmeyer ersetzt. Dieser gründete extra für die Teilnahme an DHDL eine Investmentfirma.

Nach der dritten Staffel kündigte der Unternehmen Jochen Schweizer seinen Ausstieg aus der Jury von Die Höhle der Löwn an. Dieser wollte sich den eigenen Angaben nach mehr um den Bau der Jochen-Schweizer-Arena kümmern. Als Schweizers Nachfolgerin kam Dagmar Wöhrl zu den Löwen. Diese präsentiert in der Unterhaltungsshow von VOX die Intro-Gruppe von Hans Rudolf Wöhrl, ihres Manns, und die Hotelkette ihres Sohnes.

Zahlreiche erfolgreiche Deals

Inzwischen kann Die Höhle der Löwen auf zahlreiche Deals mit Unternehmern und Startups schauen. Einige der Pitches haben sich im Nachhinein als eine Goldgrube für die Investoren erwiesen. Aber es platzten auch etliche Deals nach der Show, obwohl diese während der Shows selbst zustande gekommen waren. Dies ist nach wie vor für viele der Hauptkritikpunkt an DHDL. In den Staffeln 1 und 2 sind am Ende fast 75 Prozent der vereinbarten Deals im Nachhinein gescheitert. Daher kam es in beiden Staffeln zu insgesamt nur neun tatsächlichen Deals zwischen den Löwen und den Gründern. In der dritten Staffel sah es dann schon besser aus. Da zeigte sich vor allem Ralf Dümmel als Investor, der sein Wort hielt, und in 22 Unternehmen insgesamt mehr als drei Millionen Euro investierte.

Die mit bekanntesten Gründer sind möglicherweise nach wie vor die Pitches von Von Floerke und LittleLunch. LittleLunch verkauft den eigenen Angaben nach inzwischen eine Million Suppen im Monat. Viele der Produkte aus dem Food-Bereich sind inzwischen auch in den großen Supermarkt-Ketten Rewe und Edeka vertreten. Die Höhle der Löwen hat dabei nicht nur im Fernsehen für Quoten gesorgt, sondern auch an den Kassen für Verkäufe der Produkte der Gründer.

Bitte Bewerte das Produkt